Kraftvoll & authentisch leben                                                                                                                              Beratung bei Hochsensibilität - das besondere Geschenk der Natur                                                                Seelenpartner & Dualseelen             

                    "Das große Glück der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden..."  
                  Julie Jeanne de Lespinasse 

Sensible Seele Blog 

"Hochsensibilität - das besondere Geschenk der Natur, mit all seinen Zusammenhängen und Facetten verstehen und schätzen." 

 



Warum die Welt gerade für uns stillsteht



Die Welt steht still. Was für ein bedeutungsschwangerer Satz. Was wie der Titel eines hochspannenden Endzeit-Thrillers klingt, ist nicht nur für uns Dualseelen derzeit Realität. Und surreale Wirklichkeit. Während wir jetzt allesamt gezwungenermaßen bewusst nach innen lauschen und uns in uns selbst zentrieren, verpassen wir erfreulicherweise nichts im Außen. Da wo wir bisher in unserem Leben immer dachten, uns entgeht etwas vermeintlich Wichtiges, wenn wir uns nicht diesen, sondern jenen Dingen zuwenden und in diese und nicht jene Richtung gehen, werden wir jetzt eines Besseren belehrt. Und uns wird gezeigt, dass das einzig wichtige wir selbst, im Hier und Jetzt und unsere Ur-Bedürfnisse sind. Und egal, welchen Weg wir jetzt einschlagen, wir verpassen nichts. Uns wird so kristallklar wie nie zuvor vor Augen geführt, wie sehr wir uns in unserem Leben fokussieren und vor uns selbst und unserer Dualseele kristallklar positionieren müssen. Die Welt steht für uns still, damit wir endlich unser wahres Selbst einholen. Und mit unserem Herzen und mit unserer Seele ganz im Hier und Jetzt ankommen... weiterlesen


Wie die Natur uns jetzt kollektiv auf unserem Dualseelenweg unterstützt



Derzeit ist allüberall eine äußerst seltsame Energie überdeutlich zu spüren. Etwas, was mit dem Verstand nicht in Worte gefasst, aber mit dem Herz und der Intuition sehr intensiv gefühlt werden kann, breitet sich immer mehr aus. Und hüllt uns mit seiner Präsenz vollständig ein. Wenn wir jetzt sehr genau hinsehen und sehr genau hinspüren, wird uns absolut kristallklar bewusst, dass Dualseelen eindeutig von etwas Höherem geleitet, geführt und beschützt werden. Die sich kollektiv zeigende urgewaltige Kraft der Natur bricht sich jetzt ihre Bahn und bricht auf der ganzen Welt zwangsweise veraltete Denkmuster, verstaubte, verkrustete und vollkommen überholte Verhaltensstrukturen auf, damit die Liebe endlich zum Zuge kommt. Und sich vollkommen frei endlich entfalten und ausbreiten kann. Denn jetzt sind mit einem Mal die Dinge machbar, die noch vor sehr kurzer Zeit bei vielen als vollkommen unmöglich verschrien waren. Die aktive und passive Energie auf dem Dualseelenweg dreht sich jetzt kollektiv um. Jetzt ist die Zeit der männlichen Dualseelen gekommen. Jetzt ist die Zeit wahrhaftiger Helden. Und die mutigen Helden kommen auf die Weise (vielleicht) endlich nach Hause in ihr Herz… weiterlesen


Was die Coronavirus-Krise uns über uns selbst zeigt



Dass wir uns derzeit in einer einzigartigen Ausnahmesituation befinden und die Meldungen über das Coronavirus sich deshalb täglich in allen Medien überschlagen, ist uns allen überdeutlich bewusst. Dass aber die Coronavirus-Epidemie auf andere Art und Weise tatsächlich vergleichbar mit unserem Seelenpartner- und Dualseelenlernprozess ist und dass wir alle, nicht nur die Seelenpartner und Dualseelen, aus dieser Virus-Epidemie ganz viel für unsere Weiterentwicklung und seelische Transformation herausziehen können, ist mir in den letzten Tagen sehr bewusst geworden. Da es nach meiner Beobachtung sehr viele Parallelen und zugleich auch absolute Gegensätzlichkeiten zwischen diesen beiden Dingen gibt, die oberflächlich gesehen, erst einmal gar nichts miteinander zu tun haben. Die Coronavirus-Epidemie ist aber tatsächlich ein Äquivalent nicht nur zu unserem Seelenpartner- und Dualseelenlernprozess, sondern für das gesamte Mensch-SEIN… weiterlesen


Warum wir in die Tiefe gehen müssen, um uns vollständig zu transformieren



Echte Veränderung braucht Zeit. Und sie braucht ihren Raum. Zudem jede Menge an Geduld. Denn eine tiefgreifende Veränderung ist ein Prozess. Der schnell oder auch sehr langsam vor sich gehen kann. Echte Veränderung passiert von innen nach außen. Niemals andersherum. Von neu nach alt. Von elementar zu „harmlos“. Wenn wir wollen, dass sich jemand oder etwas in unserem Leben tatsächlich verändert, müssen wir bei uns anfangen. Wir müssen uns selbst anschauen. Und unsere gesamte Aufmerksamkeit die wir lange Zeit auf unsere Dualseele gerichtet haben, ganz bewusst nach innen lenken. Auf unser ureigenes Selbst. Auf unseren innersten Kern. Unser Leidensdruck und unser Antrieb muss enorm hoch sein. Da wir uns ansonsten nicht bemühen würden, ernsthaft an uns zu arbeiten. Denn nur wenn wir genügend Leidensdruck entwickeln, sind wir dazu bereit, echte Veränderung in unserem Leben, in der wahrhaftigen Liebe und in uns selbst tatsächlich zuzulassen... weiterlesen


Warum es keine Abkürzung auf dem Dualseelenweg gibt - Teil 2



Unsere Dualseele ist das wertvollste Geschenk, das wir vom Universum erhalten. Denn dieser Mensch verkörpert unser zweites Ich. Und wir sind sein zweites Ich. Weshalb es viele nicht aushalten können, wie kraftvoll, stark und intensiv die Energie zwischen beiden Dualseelen und der wahren Liebe an sich ist. Unbewusst haben wir lange Zeit nach genau diesem Menschen gesucht. Aber gerade weil dieser Mensch unsere perfekte gegensätzliche Ergänzung ist und den tiefsten, intensivsten Spiegel, den es für uns gibt, darstellt, macht dies unseren Weg anstrengend und schwer. Es scheint unlösbar und unendlich kompliziert zu sein. Derweil kann die Energie nur fließen, wenn man es schafft, seinen ganz persönlichen Weg kontinuierlich zu gehen. Nichts zu verdrängen. Nicht aufzugeben. Und nicht im Widerstand zu verharren. Stattdessen auszuhalten. Und immer weiterzugehen. Durchzuhalten. Denn genau da liegen die elementaren Schlüssel für unser wirkliches (Liebes-) Glück und nur so schaffen wir unseren Meisterweg... weiterlesen


Warum es keine Abkürzung auf dem Dualseelenweg gibt - Teil 1



Der Dualseelenweg ist ein Meisterweg. Der Meisterweg innerer Wandlung und vollständiger Transformation. Der Weg der bedingungslosen Liebe und der Bewusstwerdung und wieder Vervollständigung unseres wahren, authentischen Seins. Und nicht zuletzt der Weg der Verbindlichkeit und steten Erhöhung unserer ureigenen natürlichen Energie. Nur wenige Seelenpartner und Dualseelen gehen diesen Weg "zurück zu sich selbst" aber tatsächlich gemeinsam. Denn einer von beiden oder gar beide brechen bis zu einem gewissen Punkt über lange Zeit immer wieder aus dieser Beziehung aus und flüchten vor ihren wahren Gefühlen. Weil sie nicht in der Lage sind, diese auszuhalten und sich SICH SELBST ernsthaft zu stellen. Geschweige denn, sich auf all das, was auf diesem Weg so passiert, komplett und bedingungslos einzulassen. Und vor allem den Weg der Entwicklung auch vollständig durchzuhalten. Hier geraten etliche in eine tiefe und sehr subtil ausgelegte Falle... weiterlesen


 Das immerwährende urweibliche Verlangen



Zwischen den Damen und Herren der Schöpfung findet permanent ein ganz natürliches Spiel statt. Nämlich das Spiel, dass wir als Frau ganz automatisch vom Mann geliebt und begehrt werden wollen. Wofür wir auch so einiges tun. Und der Mann will ganz automatisch sein Mann-Sein beweisen. Und deshalb die Frau ganz natürlich erobern und sich um sie bemühen. Es ist ein von der Natur vorgegebenes und iniziiertes Spiel. Die Frau lockt und kokettiert und der Mann „beißt an“ und geht darauf ein. Das ist das Prinzip der gegensätzlichen Pole. Männlich und weiblich. Aktiv und passiv. Die sich immer gegenseitig bedingen. Ein Pol funktioniert ohne den anderen nicht. Jeder folgt dabei seiner inneren Sehnsucht. Nämlich, der tiefen Sehnsucht nach wahrer Erfüllung. Was sich zwischen zusammengehörenden Seelenpartnern und Dualseelen noch um ein vielfaches intensiviert… weiterlesen


Woran wir wahre Liebe erkennen



Viele Menschen suchen ihr Leben lang die wahre Liebe. Weil sie spüren, dass ihnen etwas Elementares fehlt. Doch die wahre Liebe können wir nicht suchen. Die wahre Liebe findet uns. Nämlich genau dann, wenn unser Herz wirklich bereit dafür ist. Sie überfällt uns in einem vollkommen unerwarteten Moment. Wenn wir am wenigsten damit rechnen. Wenn wir sie gar nicht eingeplant haben in unser Leben. Wenn wir nicht danach suchen. Sondern es einfach geschehen lassen, dass die wahre Liebe uns finden darf. Ja, dass sie uns überhaupt finden kann. Da es allerdings so viele Formen und unterschiedliche Ebenen der Liebe gibt, sind viele Menschen unsicher, welche Liebe sich gerade an ihrer Seite oder in ihrem Leben befindet. Viele fragen sich, wie man wahre Liebe wirklich erkennt. Und ob es die wahre Liebe tatsächlich nur ein einziges Mal gibt. Einige fragen sich sogar ernsthaft, ob es die wahre Liebe überhaupt gibt. Sie zweifeln. Viele sind auch der Meinung, Seelenliebe ist gleich wahre Liebe. Derweil es auch da elementare Unterschiede gibt. Für die wirklich wahre Liebe gibt es untrügliche Zeichen. Die man kristallklar erkennt und von jeder anderen Form der Liebe eindeutig unterscheiden kann… weiterlesen


Warum wir die Liebe nicht aufschieben sollten



Wir Menschen haben die leidige Angewohnheit, Dinge die uns „eigentlich“ wichtig sind, aufzuschieben. Wir sind wahre Meister darin, gedanklich und emotional aus der Gegenwart und dem Hier und Jetzt zu flüchten. Gefühle, die wir JETZT fühlen, von uns abzuspalten, sie zu verdrängen und uns abzulenken. Uns von uns selbst, von unserem Herzen und der Sehnsucht unserer Seele wegzubewegen. Wir schieben die Dinge vor uns her und bringen uns so um das Glück, die Liebe im Hier und Jetzt genießen zu dürfen. Wir bringen uns um das Glück, uns wirklich lebendig zu fühlen. Das Leben zu spüren. In diesem Augenblick. Die Liebe zu fühlen. In diesem Moment. Den Menschen, den wir wahrhaft lieben, bei uns zu haben. In seine Augen zu sehen, seine Stimme zu hören, ihn lächeln zu sehen, ihn ganz nah bei uns zu spüren...in diesem einen unwiederbringlichen, unendlich kostbaren Augenblick unseres Lebens...JETZT... weiterlesen


                         Warum das Loslassen so schwierig für uns ist...

                        ...und was genau das mit Selbstannahme und Selbstakzeptanz zu tun hat...



Neues in unserem Leben und in der Liebe kann dann erst entstehen, wenn wir altes bewusst loslassen. Echte Verbindlichkeit können wir erst dann zulassen, wenn wir Unverbindlichkeit loslassen. Auflösen. Aufgeben. Vollständig. Und komplett. Ohne jeden faulen Kompromiss. Dabei geht es nicht darum, unseren Seelenpartner oder unsere Dualseele wieder zu vergessen. Was ein weit verbreiteter Irrtum ist. Denn loslassen bedeutet nicht, zu vergessen. Es bedeutet nur, gewisse Dinge bewusst aufzugeben. Sie einfach sein zu lassen. Und unseren Fokus zu verändern. Was nicht möglich ist, ohne endgültige Entscheidungen für uns zu treffen. Und echtes loslassen ein sehr schmerzhafter Prozess ist, der niemals mit einem Schlag, sondern immer in Etappen passiert. Und es braucht viel Zeit und sehr viel Raum, uns diesem Weg sehr bewusst zu stellen. Uns radikal auf diesen Los-Lös-Vorgang einzulassen. Zugleich kommen wir immer tiefer in unserem innersten Kern und bei uns selber an und fangen an, uns selbst wirklich zu sehen... weiterlesen


                                  Warum wahre Liebe niemals weh tut



Die Tiefe eines Gefühls hat nichts mit der Echtheit von Liebe zu tun. Denn fühlen können wir immer. Wahrhaftig lieben dagegen nicht. Einen Menschen wahrhaft zu lieben, geschieht nur ein einziges Mal. Erst wenn wir wissen, was Hass ist, erst wenn wir wissen, was Angst ist, erst wenn wir wissen, was es heißt, wenn ein Mensch uns egal ist, können wir fühlen, was es wirklich bedeutet, wahrhaftig und echt zu lieben. Da das Gegenteil von Liebe nicht Hass ist und auch keine Angst darstellt, sondern das Gegenteil von wahrer Liebe ist Gleichgültigkeit. Der weit verbreitete Spruch „Wenn es weh tut, ist es keine wahre Liebe“ ist deshalb eine irrtümliche Vermutung unseres Verstandes. Die uns von der wahren Liebe wegführt und von der wahren Liebe fernhält. Da hier die Angst die Oberhand gewinnt, dass wir genau dies tun – einer fein gesponnenen Illusion unseres Verstandes aufzusitzen. Und uns unsere Liebe zu unserem Seelenpartner oder unserer Dualseele nur einzubilden. Obwohl es niemals Einbildung ist, diesen einen einzigen (für uns) bestimmten Menschen zutiefst wahrhaftig zu lieben. Allerdings ist es ein urgewaltiger Unterschied, ob wir ein Gefühl fühlen, ob wir wahre Liebe spüren oder wir uns Seelenschmerzen hingeben... weiterlesen


                    Warum unser Dualseelenweg niemals zu Ende geht

"Am Ende wird alles gut werden. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende..." Oskar Wilde



Bedingungslose Liebe ist nicht als Ziel zu sehen. Denn es gibt kein Ziel, wohin dieser Weg führt. Da dieser Weg niemals zu Ende geht. Deshalb ist der Weg immer das Ziel. Und das Ziel ist immer der Weg. Da dieser Weg ein unendlicher Weg voller grenzenloser und unbeschreiblicher Liebe ist. Und wenn zusammengehörende Dualseelen sich dazu entschließen, diesen Weg bedingungslos zu gehen, in welcher Gestalt auch immer sich dieser Weg für beide zeigt, sind sie somit immer am Ziel. Und dies ist das wundervollste und kostbarste, was es gibt. Viele sehen es als primäres und oberstes Ziel auf ihrem Dualseelenweg an, mit ihrem zutiefst geliebten Menschen in eine gemeinsam gelebte verbindliche Partnerschaft zu kommen. Und sind der felsenfesten Überzeugung, dass das der einzige Grund für diesen Weg ist. Hier existieren irrtümlicherweise sehr oft gravierende Denkfehler... weiterlesen


Wie unser Ego uns dazu verführt, von unserem Herzen fernzubleiben

...oder...warum wir unser Ego nicht auflösen können... Teil 2



In der Beziehung zu unserer Dualseele wird uns immer mehr bewusst, dass wir gar nicht anders können, als unser Ego hinter uns zurückzulassen. Und der Stimme unseres Herzens konsequent zu folgen. Je weiter wir den Weg mit unserer Dualseele gehen, desto tiefer und fester verankern wir uns ganz von selbst in unserem Herzen. Und die bedingungslose Liebe in uns gewinnt immer mehr an Raum. Je radikaler und konsequenter wir den Weg unseres Herzens gehen, desto weniger funktioniert unser Ego. Ja, wir lassen das Leben aus dem Ego sogar ganz bewusst hinter uns zurück. Derweil haben wir unser Ego nicht aufgelöst. Nein, unser Ego existiert weiter. Nur haben wir uns bewusst dazu entschieden, in eine andere Richtung zu gehen. Weil wir genau wissen, dass jetzt vollkommen andere Dinge elementar und relevant für uns in unserer Dualseelenziehung sind. Denn alles in uns und um uns herum hat sich verändert. Alles ist radikal anders geworden... weiterlesen


Wie unser Ego uns dazu verführt, von unserem Herzen fernzubleiben

...oder...warum wir unser Ego nicht auflösen können... Teil 1



Während unserer seelischen Entwicklung und spirituellen Transformation werden wir immer wieder damit konfrontiert, dass wir angeblich unser Ego auflösen müssen, damit wir den Weg zu uns selbst vollständig bewältigen und unsere Dualseele verbindlich seinen Weg zu uns findet. Fakt ist allerdings, ganz ohne Ego können wir Menschen nicht leben. Wir brauchen es genauso wie unsere Seele, unseren Geist, unseren Verstand und unser Herz. Wir brauchen sämtliche Ebenen unseres Seins, uns in uns selbst ‚ganz’ und vollkommen zu fühlen. Deshalb können wir unser Ego nicht auflösen. Es macht überhaupt keinen Sinn. Dieser Artikel zeigt auf, wie das mit unserem Ego und unserem Dualseelenweg tatsächlich ist. Was mit unserem Ego während unserer Entwicklung wirklich passiert und wie wir eben nicht mehr in die tiefe und manchmal äußerst subtil ausgelegte Falle all der Verlockungen, Verführungen und Versuchungen unseres Ego geraten, um unserem Herzen und der wahrhaftigen Liebe tatsächlich bedingungslos folgen zu können... weiterlesen


                               Die Lebendigkeit der wahrhaftigen Liebe


 

Gerade vor der Lebendigkeit der wahrhaftigen Liebe haben die meisten Menschen unbewusst Angst. Da diese Lebendigkeit nicht unserem anerlernten Verhaltensmuster und unseren Konditionierungen entspricht. Denn wir haben gelernt, die Lebendigkeit des Fühlens zu unterdrücken, zu verdrängen und zu kontrollieren. Sie zu beherrschen und in einen goldenen Käfig zu sperren. Wobei der goldene Käfig den Todesstoß für jede Lebendigkeit und der Liebe an sich bedeutet. Denn man kann wahrhaftige Liebe nicht einfangen, festhalten, unterdrücken und kontrollieren. Und man kann sie auch nicht ausschalten. Weshalb wir mit unserem Seelenpartner und unserer Dualseele lernen dürfen, die Lebendigkeit der wahren Liebe wieder bewusst wahrzunehmen und intensiv zu spüren... weiterlesen


      Was es mit echtem Mut bei Seelenpartnern & Dualseelen auf sich hat



Wahren Mut zu besitzen, ist elementar zwischen zusammengehörenden Seelenpartnern und Dualseelen. Denn nur so kann eine verbindliche Partnerschaft auf Augenhöhe miteinander entstehen. Die urgewaltige Angst vor echter Veränderung ist es allerdings, die viele davon abhält, ernsthaft zu handeln. Die Ungewissheit ist es, die an einem zerrt, wie ein Kleinkind am Rockzipfel seiner Mutter. Die Ungewissheit ist es, die die Gedanken quält. Die Ungewissheit ist es, die dafür sorgt, dass man unsicher wird und zweifelt. Die Zweifel lauern im Hinterhalt des Verstandes nur auf diese Gelegenheit und springen einen dabei so urplötzlich an, dass man ihnen nicht mehr entkommt. Die Zweifel dann bewusst wieder wegzuscheuchen und die Aufmerksamkeit darauf zu fokussieren, mutig zu sein, kostet einen die gesamte Kraft und Energie. Ist aber unabdingbar für den Weg in die bedingungslose Liebe. Und auf dem Weg in eine verbindliche Beziehung und Partnerschaft mit seinem zutiefst geliebten Seelenpartner oder Dual... weiterlesen


           Warum die Dualseelenliebe eine Liebe für Fortgeschrittene ist...

                ...und was dies mit unserem Bewusstsein zu tun hat...



Je weiter und intensiver wir den Weg mit unserer Dualseele gehen, desto mehr öffnet sich nicht nur unser Herz, sondern auch unser Bewusstsein. Erfahrung um Erfahrung, Erkenntnis um Erkenntnis, erklimmen wir die verschiedenen Stufen unseres bewussten Seins und schwingen so energetisch immer höher. So finden wir immer mehr in die bedingungslose Liebe. In die Liebe, die das universelle Ziel von zusammengehörenden Dualseelen ist. Wirklich bedingungslose Liebe können nur bewusste Menschen leben. Die auf dem langen, harten Weg der seelischen Entwicklung gelernt haben, sich den Dingen zu stellen. Sich sich selbst zu stellen. Sich der wahrhaftigen Liebe zu stellen. Die ausschließlich dann in einer verbindlichen Partnerschaft miteinander gelebt werden kann, wenn beide Dualseelen sich komplett und mit offenem Herzen auf all dieses einlassen, was auf diesem Weg der Bewusstwerdung tatsächlich passiert. Und sich so der gesamten energetischen Dynamik immer mehr öffnen... weiterlesen


Das tiefe Begehren zwischen Dualseelen



Dualseelen begehren sich gegenseitig permanent zutiefst. Und zwar auf jeglichen Ebenen des Seins. So dass sie kaum die Finger voneinander lassen können. Immer wieder zieht es die Duale zueinander hin und einer ist es immer, der aktiv den Kontakt zum anderen sucht. Die sexuelle Energie, die zwischen beiden Dualseelen fließt, ist ganz immens. Weshalb sich die Duale erst einmal an diese Energien gewöhnen müssen. Was auch mit ein Grund ist, warum sie immer wieder voreinander flüchten. Weil sie diese intensive Energie nicht aushalten. Nicht bei sich halten können. Das erste Mal im Leben lernen sie es kennen, wie es ist, von einem anderen Menschen wahrhaftig begehrt und gewollt zu werden. Nicht aus dem bedürftigen Ego heraus, sondern aus wahrhaftiger und tiefer Liebe. Als der Mensch, der sie in ihrem innersten Kern tatsächlich sind... weiterlesen


Warum sich auf dem Dualseelenweg scheinbar alles verändert und in Wahrheit doch gar nichts geschieht - Teil 2



Während wir so urplötzlich in den unumkehrbaren und tiefgreifenden Entwicklungsprozess mit unserer Dualseele hineingeworfen werden, wird uns mit der Zeit immer mehr bewusst, dass sich unser Denken gewaltig verändert. Das was wir bisher gedacht und geglaubt haben, löst sich immer mehr auf, je tiefer wir in unseren innersten Kern und unser Herz vordringen. Und wir uns selbst von einer vollkommen neuen Seite begreifen. Wir sehen uns nun, wie wir tatsächlich sind, unter all unseren Konditionierungen. Und uns wird klar, dass wir in Wahrheit doch vollkommen anders sind, als wir von uns selbst bisher gedacht haben. Denn unsere Dualseele bringt Facetten unseres Seins zum Vorschein, von denen wir über lange Zeit nicht wussten, dass sie in uns überhaupt existieren. Die wir vielleicht dunkel erahnt haben. Was genau die Facetten sind, die wir an anderen Menschen bewundern. Was uns immer gespiegelt hat, dass wir in Wahrheit genauso sind. Weil wir immer genau die Dinge geglaubt haben, die wir gedacht haben. Und wie wir jetzt an diesem Punkt wissen, können wir alleine durch unsere Gedanken und das was wir in unserem Herzen tatsächlich glauben und fühlen, wahrhaftig Welten bewegen... weiterlesen


Warum sich auf dem Dualseelenweg scheinbar alles verändert und in Wahrheit doch gar nichts geschieht - Teil 1



Das Leben an sich bedeutet Wachstum, Weiterentwicklung und Wandlung. Die Natur und das Leben verändert sich ständig. Nichts bleibt, wie es ist. Etwas wird geboren, wächst und gedeiht und verändert sich stetig dabei. Und nichts und niemand lebt ewig. Alles lebendige endet irgendwann. Und wird aus sich selbst heraus neu geboren. Und der Kreislauf des Lebens beginnt wieder von vorn. Auch wir Menschen verändern uns ständig. Aber wir haben oft Angst vor einer Veränderung. Weil wir nicht wissen, was dann mit uns passiert. Die Ungewissheit ist es, die alles an sich reißt und uns blockiert und uns zweifeln, zaudern und zögern lässt. Die sich uns permanent in den Weg stellt und uns gewaltig in unserem wahren Sein ausbremst. Dabei haben wir ständig das starke Gefühl, dass irgendwelche urgewaltigen Dinge mit uns und mit unserem Leben passieren. Hier lauern ein paar mächtige Fallen. Denn während wir an uns arbeiten, uns vermeintlich verändern und ganzheitlich transformieren, passiert scheinbar alles und in Wahrheit doch nichts... weiterlesen


Wenn wir vom Tun ins Sein kommen



Das pure Sein kennen wir meist überhaupt nicht, wenn wir auf unseren Seelenpartner oder unsere Dualseele treffen. Wir wissen nicht wie sich dies anfühlt. Da wir darauf konditioniert und ausgerichtet sind, all unsere Aufmerksamkeit und Energie auf den Mangel in unserem Leben zu lenken. Durch unseren Seelenpartner oder unsere Dualseele durften wir lernen, einfach zu SEIN. Und eben nichts dafür zu tun, um Fülle zu erhalten. Es war ein überaus harter, anstrengender aber auch unbeschreiblich wertvoller, kostbarer und wundervoller Weg der seelischen Weiterentwicklung und Transformation, uns bis zu diesem Punkt „durchzuschlagen“. Aber wenn wir es bis hierhin geschafft haben und uns die vielen kleinen und großen Teilziele ansehen, die wir dabei erreicht und hinter uns gelassen haben, dürfen wir unendlich stolz auf uns sein. Denn nun dürfen wir endlich in unserem Leben in Liebe, in Fülle und in Erfüllung einfach nur SEIN... weiterlesen


Warum wir unser Herz in der Liebe nicht austricksen können



Unser Herz hat nur einen einzigen Wunsch. Es will lieben. Und die Liebe hat nur den einzigen Wunsch, sich zu erfüllen. Da dies das Ur-Bedürfnis unseres Herzens und der Liebe an sich ist. Das einzige, was unser Herz daran hindert, die Liebe in all ihrer Schönheit und Kraft entfalten und fließen zu lassen, ist die Vernunft. Die immer wieder mit allen möglichen Mitteln und Tricks versucht, die Liebe an ihrer wahren Bestimmung zu hindern. Die unser Herz austricksen und ihm weismachen will, dass es auch ohne wahrhaftige Liebe geht. Das das Leben auch ohne wahrhaftige Liebe oder mit nur ein bisschen davon funktioniert. Dabei befindet sich die Vernunft auf dem Holzweg. Denn unser Herz lässt sich nicht in die Irre führen. Es lässt sich nicht austricksen. So oft die Vernunft dies auch will. Da die Liebe sich in unserem und im Herzen unseres Seelenpartners oder unserer Dualseele längst häuslich eingerichtet hat... weiterlesen


 Dualseelen & wenn die wahrhaftige Liebe erblüht



Irgendwann im Laufe des Entwicklungsprozesses mit unserer Dualseele kommt es zu einem Moment des spirituellen Erwachens. In dem das Bewusstsein scheinbar unvorhergesehen schlagartig aufbricht wie eine bisher noch geschlossene Blütenknospe, die sich urplötzlich öffnet und all ihre Blätter vollständig entfaltet. So dass wie durch einen plötzlichen Blitzeinschlag kristallklare Klarheit in einem herrscht. Und man die Dinge mit einem Mal so deutlich vor seinem inneren Auge wahrnimmt und in seinem Herzen begreift, die man vor diesem unfassbar kostbaren Augenblick noch nicht wirklich verstanden, wahrhaftig gefühlt und fest im ureigenen, authentischen Sein verankert hatte. Da es etwas vollkommen anderes ist, Dinge mit seinem selbstbegrenzenden und bewertenden Verstand oder bedürftigen Ego zu begreifen, als sie wirklich mit seinem Herzen und in tiefer Liebe des authentischen Seins wahrhaftig zu fühlen... weiterlesen


                                 Warum Dualseelen zusammengehören



Wir leben in einer Welt der Dualität. Dualität kennt aber nur die Gesetze der „Zweiheit“ und des getrennt von allem anderen Seins. Eine Welt der Dualität kennt die Welt des „EinsSeins“ mit sich selber nicht. Diese Welt eröffnet uns erst unser Dual. Und zwar auf intensive, spektakuläre und einzigartige Weise. Da er unsere perfekte gegensätzliche Ergänzung ist. Herzmensch trifft Kopfmensch und die wahrhaftige Liebe in uns erwacht. Was genau der Punkt ist, an dem unser Verstand kapituliert. Da unser Herz sich weit öffnet und zu vollkommen neuem Bewusstsein erblüht. Und unser Verstand all die „magischen“ Dinge, die hier urplötzlich mit uns geschehen, in keiner Weise versteht. Denn an dem Punkt der Begegnung mit unserer Dualseele wissen wir noch überhaupt nicht, was da mit uns so urplötzlich passiert. Das erschließt sich uns erst mit der Zeit, wenn wir uns auf diesen Weg der Entwicklung bedingungslos und vollständig mit unserem Herzen einlassen... weiterlesen


Wie Lernpartner als Spiegelpartner uns auf unserem Dualseelenweg (beg-)leiten



Lernpartner als Spiegelpartner spielen eine wichtige Schlüsselrolle zwischen zusammengehörenden Dualseelen. Sie sind Menschen, die dazu bestimmt sind, uns neben unserer Dualseele auf die eine oder andere Weise auf unserem Weg in die innere Heilung zu begleiten. Uns verbal und nonverbal ebenfalls zu spiegeln. Damit wir uns mit deren Unterstützung bestimmten Themen ganz bewusst noch einmal stellen. Diese Menschen sind dazu bestimmt, uns aktiv auf unserem Weg behilflich zu sein. Uns auf unbewusster Ebene zu leiten und zu begleiten. Man könnte sie auch als „karmische Helferseelen“ bezeichnen. Weil das Schicksal natürlicherweise dafür sorgt, dass wir bestimmte Erfahrungen durch und mit diesen Menschen machen können oder auch müssen - um wirklich auf unserem Weg voranzukommen und so unsere Themen auflösen zu dürfen - und die mitunter ebenfalls so heftige Gefühlsstürme in uns auszulösen in der Lage sind, wie unser Seelenpartner oder unser Dual... weiterlesen


         Wie der Kopfmensch in der Dualseelenbeziehung tatsächlich tickt 



Zwischen Dualseelen kommt es immer wieder zu Missverständnissen. Da Kopfmenschen sich natürlicherweise gegensätzlich zum Herzensmenschen verhalten. Deshalb wird meist angenommen, dass es ausschließlich am Kopfmenschen liegt, dass eine verbindliche Partnerschaft zwischen beiden Dualseelen über lange Zeit erst einmal nicht möglich ist. Weil scheinbar die Kopfmenschen es sind, die sich die ganze Zeit unverbindlich verhalten und sich nicht komplett auf ihren Herzensmenschen einlassen wollen. Und sie ganz andere Beweggründe haben, sich so zu verhalten, als sie es tun, als Herzensmenschen allgemein glauben... weiterlesen

 

                                      Der energetische Sog des Lebens



Der energetische Sog des Lebens ist mystisch, magisch und magnetisch. Mit seiner unendlichen Kraft zieht er uns weiter und weiter. Weiter nach vorn. Und es bleibt uns gar nichts anderes übrig, als uns von diesem magnetischen Sog einfach mitziehen zu lassen, je mehr wir bei uns selbst und unserem ureigenen, authentischen Sein ankommen. Denn er lässt uns unsere ureigene Schöpferkraft spüren, die wir tief in unserem Inneren tragen. Leider ist es aber oft so, dass wir die Energie des Lebens nicht vollkommen frei fließen lassen (können). Wenn wir blockiert sind, stockt die Energie und wir drehen uns immer wieder im Kreis. Und erleben einundasselbe immer und immer wieder, solange, bis wir durch all unsere Erfahrungen in der Lage sind, uns unseren Themen zu stellen. Sie uns bewusst anzusehen und so aktiv etwas zu verändern. Denn nur so kann die Energie des Lebens vollkommen frei fließen und all das, was tatsächlich für uns und unser ureigenes Leben bestimmt ist, kommt „ganz wie von selbst“ zu uns... auch der Mensch, der wirklich für immer zu uns gehört... weiterlesen


                        Dualseelen & der unerfüllte Beziehungswunsch



Der Wunsch nach einer verbindlichen Beziehung steht bei vielen Seelenpartnern und Dualseelen uneingeschränkt an erster Stelle. Da bei hochsensiblen Menschen das verbindliche zusammensein mit dem geliebten Menschen ein essentielles Urbedürfnis ist. Ist aber gleichzeitig eine von uns selbst erschaffene Barriere, die uns von uns selbst wegbringt. Weil wir so den Fokus permanent nach außen und auf unser Dual richten, anstatt unsere Aufmerksamkeit vollständig nach innen auf unser wahres Selbst zu lenken. Die tiefe Sehnsucht nach Erfüllung ist in Wahrheit das innige Verlangen nach Verbindung mit unserem wahren Selbst. Erst wenn wir die Verbindung zu unserem wahren Selbst vollständig zulassen, uns bedingungslos auf unser wahres Sein einlassen, sind wir in der Lage, eine verbindliche Beziehung und echte Partnerschaft mit unserem Seelenpartner oder Dual einzugehen... weiterlesen


                                            Die Hingabe an die Liebe



Wahre Liebe ist radikal. Wahre Liebe ist bedingungslos. Wahre Liebe ist absolut. Wenn wir auch nur ein einziges Mal für einen winzigen Augenblick die wahrhaftige Liebe in unserem Herzen, unserer Seele und unserem ganzen Sein spüren, für einen kleinen Moment den leisen Hauch der Verführung wahrnehmen und intensiv fühlen, was es wirklich bedeutet, wahrhaftig und tief geliebt zu werden, ist es an uns, zu entscheiden. Uns ganz bewusst zu entscheiden, ob wir uns dieser Liebe mit unserem gesamten Sein vollkommen hingeben. Oder ob wir weiterhin lediglich an der Oberfläche vermeintlicher Liebe herumkratzen. Und andere Gefühle, die wir empfinden, mit wahrhaftiger Liebe verwechseln. Ohne uns mit weit geöffnetem Herzen tatsächlich auf die wahre Liebe einzulassen. Uns von dem urgewaltigen Sog, den diese Liebe bildet, einfach mitziehen zu lassen. In diese bodenlos tiefe Liebe vertrauensvoll hineinsinken zu lassen. Und zwar zu einhundert Prozent. Denn, wahre Liebe ist nichts, was uns ‚einfach so’ passiert... weiterlesen


                                  Der fatale Irrtum mit dem Loslassen



Wie ein unaufhaltsames und immer weiter grassierendes Feuer in der staubtrockenen Steppe wird permanent und ohne klar zu definieren, was es tatsächlich bedeutet, weiterverbreitet, dass wir unser zutiefst geliebtes Dual wieder loslassen sollen, damit er wirklich zu uns findet, sich offen zu uns bekennt und sich auf uns verbindlich einlässt. Was nie Sinn für mich gemacht hat und niemals stimmig für mich war. Bis zu der Zeit, als ich selber an genau dem Punkt stand, loszulassen. Wüsste ich folgendes nicht aus intensivem eigenem Erleben, ich würde es schlichtweg nicht glauben. Was ich da urplötzlich begriffen habe, war, dass wir nicht unser Dual loslassen müssen, sondern dass es in Wahrheit darum geht, etwas ganz anderes loszulassen.... weiterlesen


                           Es funktioniert nicht mehr, zu funktionieren



Über lange Strecken unseres Lebens haben wir nur funktioniert. Wir haben funktioniert und nach destruktiven Mustern, Konditionierungen und Glaubenssätzen gelebt. Es hat funktioniert, uns hinter aufgesetzten Rollen, Masken und Fassaden zu verstecken. Uns in vermeintlicher Sicherheit unseres Verstandes zu wiegen, ohne zu bemerken, dass wir tief im Netz einer Illusionsfalle sitzen. Es hat funktioniert, uns auf Zweck- und Handelsbeziehungen einzulassen, die nicht auf wahrer Liebe basieren. Es hat funktioniert, uns selbst immer wieder zu verlassen und von uns selbst getrennt zu sein. Es hat funktioniert, unsere wahren Gefühle wegzudrücken und sie zu verdrängen. Den emotionalen Mangel in uns zu kompensieren. Es hat funktioniert, uns selbst zu täuschen, zu belügen und zu betrügen. Ab einem gewissen Punkt unserer Entwicklung ist genau dies nicht mehr möglich. Denn uns wird bewusst, dass alles, was aus unserem (bedürftigen) Ego kommt, nicht mehr funktioniert... weiterlesen


                                  Die Befreiung des urweiblichen Seins



Das ur-weibliche Sein ist Sinnlichkeit, Fülle und Hingabe pur. Es ist die permanent sprudelnde Kraftquelle, die jede Frau von Natur aus in sich trägt. Denn das ur-weibliche Sein wirkt schöpferisch. Und zwar immer. Und unermüdlich. Wie eine Berg-Quelle, aus der das Wasser stetig fließt. Und sich aus sich selbst heraus immer wieder erneuert. Die ur-weibliche Energie fließt ständig. Es ist ein Sog, der sich bildet, wenn sie gelassen und passiv in sich ruht. Wie ein kraftvoller Magnet, der automatisch alles das zu sich zieht, was wirklich zu ihm gehört. Eine Frau braucht überhaupt nichts zu tun, um den passenden Mann zu sich zu ziehen. Denn er wird vollkommen automatisch von ihr angezogen. Der Sog dieses energetischen Prinzips zieht das gesamte Leben in all seiner Fülle zu einer solchen gelassen in sich ruhenden Frau. Die gesamte Ausstrahlung einer Frau verändert sich massiv, wenn sie ihre innere Kraftquelle der natürlichen Weiblichkeit nutzt... weiterlesen


Die Traumatisierungen der männlichen Dualseelen



Für mich ist es an der Zeit, einmal eine Lanze zu brechen. Eine Lanze für die sensiblen Männer der Dualseelen. Denn permanent heißt es überall, der Mann muss sich um die Frau bemühen. Die Frau soll möglichst passiv bleiben. Und nichts in Richtung ihres männlichen Duals unternehmen. Was auch für eine gewisse Zeit absolut richtig ist. Irgendwann allerdings steht fest, dass - wenn der Mann sich einmal deutlich sichtbar darauf eingelassen hat, dass ER derjenige ist, der sich um die Frau bemüht und dies per se tatsächlich TUT und somit ER eindeutig die treibende Kraft in dieser Beziehung ist  - weil die Frau gelassen in sich ruht und sich vertrauensvoll seiner liebevollen Führung überlässt, geht es zwischen beiden Dualen um ganz andere Dinge... weiterlesen


                           Seelenpartner & die Kapitulation vor der Liebe



Irgendwann auf unserem Weg kommen wir an einen Punkt, an dem wir aufgeben. Den Kampf für oder gegen die wahre Liebe einfach aufgeben. Nicht die Liebe an sich aufgeben, sondern damit aufhören, die Liebe zu kontrollieren. Den Widerstand gegen unser wahres Sein beenden. Uns stattdessen unserer Angst bewusst stellen. Und uns vollkommen auf unser Dual, auf die wahrhaftige Liebe und auf unser wahres authentisches Sein bewusst einlassen. Wir kapitulieren vor dieser unendlichen Kraft der wahren Liebe. Lassen uns vom urgewaltigen Sog des Lebens einfach nur mitziehen. Uns in den strömenden Fluss der Liebe und des Lebens fallen und vertrauensvoll darin treiben. Ohne uns in irgendeiner Weise dagegen zu wehren. Oder etwas dafür zu tun, die Richtung zu bestimmen, in die es geht. Wir lassen es einfach fließen. Weil uns sehr bewusst geworden ist, wie sinnlos der Kampf gegen uns selbst, gegen oder für unser Dual und gegen oder für die wahre Liebe an sich ist... weiterlesen



           Wie Sie sich mit den Wurzeln Ihres ur-weiblichen Seins verbinden



Bei vielen Frauen wurde das ur-weibliche Sein zutiefst verletzt. Was meist schon Generationen zurück liegt. Weshalb auch heute so wenig Frauen überhaupt Kenntnis davon besitzen, dass sie nicht in Kontakt mit ihrer natürlichen Weiblichkeit sind. Sondern dass ihnen männliche Verhaltensstrukturen „aufgezwungen“ wurden. Die meisten Frauen finden es vollkommen normal, sich wie ein Mann zu verhalten. Und wissen dabei gar nicht, wie kraftvoll und sinnlich sich ihre Ur-Weiblichkeit anfühlt. Wie befreiend es ist, als Frau die ureigenen weiblichen Wurzeln wieder in sich zu entdecken. Ihre wahre weibliche Natur auszuleben. Und in allen emotionalen Facetten vollkommen authentisch einfach zu SEIN... weiterlesen


      Denken oder Fühlen - worauf es bei Dualseelen wirklich ankommt



Wenn wir eine Entscheidung für uns treffen, hören wir entweder auf unser Herz oder wir lassen uns von unseren Gedanken leiten. Immer müssen wir dann mit den Konsequenzen leben, die sich aus den jeweiligen Entscheidungen heraus bilden. Natürlich reicht es nicht, ausschließlich nach unserem Herzen zu leben. Und unseren Verstand dabei zu ignorieren. Wir brauchen beides in unserem Leben, um Entscheidungen für uns zu treffen. Vor allem, wenn es darum geht, ob wir den Weg der Angst oder der wahren Liebe wählen, was unseren Seelenpartner oder unser Dual betrifft... weiterlesen


               Was das Spiegeln zwischen Dualseelen wirklich bedeutet



Wenn es keine Spiegel gäbe, wüssten wir nicht unsere Augenfarbe. Da wir unsere Augen selbst nicht sehen können. Wenn es keine Spiegel gäbe, wüssten wir nicht, wie unser eigenes Gesicht aussieht. Denn wir können unser Gesicht nicht sehen. Wenn es keine Menschen gäbe, die uns bestätigen, was sie in uns wahrnehmen, spüren und sehen, wüssten wir nicht, was in uns selbst vorgeht. Denn jeder Mensch, der uns begegnet, ist in einem gewissen Sinne unser Spiegel. Und je näher uns dieser Mensch emotional und seelisch kommt, desto klarer und tiefer wird dieser Spiegel. Ein menschlicher Spiegel, der uns all das zeigt, was tief in unserem Unterbewusstsein, in unserem Herzen und in dem grenzenlos weiten Raum unserer Seele verborgen ist... weiterlesen


              Warum es so schwer für uns ist, das 'Aushalten' auszuhalten



Im Laufe des Dualseelenweges werden wir ja immer wieder damit konfrontiert, all die Dinge, die zwischen uns und unserem Dual passieren, auszuhalten. Und alles vertrauensvoll einfach geschehen zu lassen. Permanent sind wir dazu gezwungen, bei uns selbst zu bleiben und uns in unserem Herzen zu zentrieren. Es auszuhalten, wenn die Sehnsucht nach unserem Dual uns überflutet. Es auszuhalten, wenn die Seelenschmerzen uns quälen. Und urgewaltige Seelentränen – die Tränen der wahrhaftigen Liebe – sich ihren Weg aus der Tiefe unseres Seins stundenlang nach draußen bahnen, wie eine immersprudelnde Quelle, die sich nicht kontrollieren lässt. Es zuzulassen und auszuhalten, dass wir uns verletzlich und unseren Gefühlen hilflos ausgeliefert fühlen. Es zuzulassen und auszuhalten, dass wir uns enttäuscht und zurückgewiesen fühlen... weiterlesen


Warum unser Dual uns vermeintlich widersteht und sich emotional verweigert



Innere Widerstände sind oft sehr schwer zu identifizieren. Da man sich selbst meist nicht bewusst ist, dass man Widerstände in sich trägt. Im Lichtkegel des eigenen Bewusstseins stehen lediglich die tiefsitzenden Blockaden, die in einem schlummern. Das bedeutet, man spürt zwar, dass man innerlich blockiert ist und sich verweigert und es ist einem sehr wohl bewusst, dass man ständig für oder gegen etwas kämpft, definiert dies aber nicht als (oft massiven) Widerstand... weiterlesen


Warum wir uns auf dem Dualseelenweg oft der Selbsttäuschung hingeben



Oft sind die Dinge zwischen Dualseelen nicht so, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Oft nehmen wir die Dinge nicht wahr, wie sie sind. Wir machen uns lediglich etwas vor, um vor uns selbst optimal dazustehen. Wir begnügen uns mit der Fassade, weil es nur schmerzt, die Details dahinter zu sehen. Wir verschließen den Blick vor der Wahrheit, anstatt den Schleier endlich beiseite zu schieben. Wir versinken in Träumen, anstatt unser Herz weit zu öffnen. Wir baden in Sehnsucht und im Chaos unserer Gefühle, anstatt unseren Blickwinkel zu ändern. Und erst einmal unser Selbst bewusst zu erkennen...um die wahrhaftige Liebe dann wirklich zu sehen... weiterlesen


Warum der Dualseelenweg ein Abschied von alten Beziehungskonzepten ist...

               ...und gleichzeitig den Beginn eines vollkommen neuen ZusammenSeins bedeutet...



Wir alle sind von Kindheit an so konditioniert, dass wir bestimmte Vorstellungen entwickelt haben, wie Liebe und Beziehungen auszusehen haben. Wir haben innere Bilder in uns gespeichert, wie das perfekte Leben in einer festen Bindung zu funktionieren hat. Immer und immer wieder werden wir damit konfrontiert, dass wir nur „vollständige“ Menschen seien, wenn wir in einer festen Partnerschaft leben. Dass es „sich so gehört“, dass man in einer Beziehung zusammen lebt. Auf unserem Dualseelenweg erfahren wir nun, dass sämtliche unserer alten und bisher als richtig empfundenen Beziehungskonstrukte nicht mehr zu funktionieren scheinen... weiterlesen


                                         Verschlossene Männerherzen



Viel mehr Männer als allgemein angenommen, haben ihr Herz vor der wahren Liebe verschlossen. Oft sind ihre Gefühle regelrecht eingefroren und erstarrt. Zwar verspüren sie permanent eine grenzenlose und tiefe Sehnsucht in sich, die wahrhaftige Liebe wirklich zu erleben, aber sie sind nicht mehr imstande, dies auch tatsächlich zuzulassen. Und sich auf diese intensive Liebe wirklich einzulassen. Irgendwann im Laufe ihres Lebens haben sie massive Enttäuschungen in der Liebe erlitten. Und so die Türe zu ihrem Herzen dicht gemacht... weiterlesen


Warum Kopfmenschen in Wahrheit sehr sensible Herzensmenschen sind...

...und Herzensmenschen ihrem Verstand oft zu viel Raum geben...



Kopfmenschen gelten allgemein als kalt, gefühllos und verschlossen. Obwohl sie das in Wahrheit gar nicht sind. Denn Kopfmenschen können sehr tief und sehr intensiv fühlen. Auch wenn man ihnen das meist nicht ansieht. Sie sind emotional und seelisch äußerst verletzlich. Sie wirken oft steif, unnahbar und verkrampft. Was man an der Körperhaltung sehr gut erkennt. Auch sind viele von ihnen sehr introvertiert. Viele tragen nicht verarbeitete Traumata mit sich herum. Aufgrund ihrer Konditionierungen sind sie in der Lage, ihre Gefühle regelrecht abzuschalten und absolut sachlich, nüchtern und rational mit Ihrem hochintelligenten Verstand zu kommunizieren. Was je nach Situation immense Vorteile haben kann, aber auch störend ist, wenn es um die wahre Liebe geht. Und wir Herzensmenschen explizit von den Kopfmenschen lernen können. Die Kopfmenschen aber andersherum genauso von uns Herzensmenschen profitieren... weiterlesen

 

Wozu Rückzüge der Dualseelen dienen und Seelenschmerzen sich manifestieren



Viele Herzensmenschen wissen nicht, wie sie mit der Tatsache umgehen sollen, dass ihr Kopfmensch immer wieder einmal die Flucht ergreift. Und entweder der Kontakt zwischen beiden Dualseelen in diesen Phasen ganz abreisst oder der Kopfmensch sich zeitenweise schlichtweg emotional der Nähe zu seinem Herzensmenschen verweigert. Andererseits sind es aber auch immer wieder einmal die Herzensmenschen, die mit irgendwelchen Dingen nicht umgehen können. Und die sich dann ebenfalls für eine Zeitlang von ihrem Kopfmenschen zurückziehen oder sich ihm emotional verweigern. Viele meiner Klientinnen haben mich schon gefragt, warum es immer wieder zu Rückzügen zwischen den Dualseelen kommt. Und wie sie sich in solchen Zeiten am besten verhalten sollen. Dieser Frage möchte ich mich gerne in diesem Artikel widmen... weiterlesen


Depression als Symptom unserer Selbstverleumdung



Eine Depression ist wie eine dicke, schwere Decke, die sich über das eigene Selbst und die wahren Gefühle und Emotionen legt. Man spürt keinerlei Interesse an irgendetwas, Inspiration oder Motivation mehr. Man spürt keine Lebendigkeit mehr. Man spürt das Leben nicht mehr. Man wird emotionslos, handlungs- und bewegungsunfähig. Man fühlt sich, als ob man in ein unergründlich tiefes, schwarzes Loch fällt. Und weiß nicht, wie man da wieder herausfindet. Weshalb man oft resigniert. Und sich selbst immer mehr aufgibt. Man wird im wahrsten Sinne des Wortes tatenlos. Sind Depressionen deshalb ein Symptom der Selbstverleumdung unseres wahren und authentischen Seins? Oder sind Depressionen in Wahrheit nichts anderes als eine Selbstschutz-Strategie? Eine Flucht aus Angst, Frust und Enttäuschung und weil man die permanent fließende und sich kontinuierlich verändernde Energie und Lebendigkeit des Lebens an sich nicht (v)erträgt und mit dem natürlichen Wachstum (der Seele und stetigen Veränderung des eigenen Seins) nicht umgehen kann...? ... weiterlesen


Warum es für hochsensible Menschen elementar ist, sich abzugrenzen und Grenzen zu setzen




Vielen hochsensiblen und hochsensitiven Menschen fällt es enorm schwer, Grenzen klar zu definieren. Gerade hier ist es aber extrem wichtig, bei sich selbst zu bleiben. Und ganz bewusst den eigenen Selbstschutz zu aktivieren. Pflanzen oder Tiere grenzen sich ab, indem sie aus reinem Selbstschutz Gift absondern, wenn sie sich bedroht oder angegriffen fühlen. Sie haben Stacheln um ‚Feinde’ abzuwehren. Oder sie ziehen sich bei Gefahr einfach zurück. Wir hochsensiblen und hochsensitiven Menschen dagegen haben oft Angst uns abzugrenzen und „nein“ zu sagen, wenn uns etwas nicht gut tut. Wenn wir uns unwohl fühlen. Wir haben Angst mit Liebesentzug bestraft zu werden. Und dann die Kontrolle über uns oder die jeweilige Situation zu verlieren. Den Menschen zu dem wir „nein“ sagen zu verlieren. Oder Schwierigkeiten im Job zu bekommen, wenn wir „nein“ sagen weil wir nicht mehr können. Und uns überfordert fühlen. Deshalb verhalten wir uns lieber PASSIV und lassen uns Dinge gefallen die uns auf Dauer schaden. Anstatt wir uns AKTIV darum kümmern dass es uns gut geht... weiterlesen


                                Hochsensibilität & der Weg der Seele



Dem Ruf unseres Herzens zu folgen und den wahren Weg unserer Seele zu gehen, fällt vielen von uns sensiblen Menschen unglaublich schwer. Oft wissen wir überhaupt nicht wie das eigentlich geht. Wir fühlen unsere innere Stimme zwar, haben aber gelernt sie zu überhören. Und sie von uns zu schieben. Weil wir zu sehr in unseren alten Mustern und Konditionierungen verhaftet sind. Und weil emotionale Altlasten, Abhängigkeiten, Zweifel und Ängste uns plagen. Leider werden so oft nur faule Kompromisse gelebt. Oft haben wir auch durch diverse Umstände im Leben unser ureigenes Selbst aus den Augen verloren. Oder wir hatten von Grund auf nicht die Möglichkeit, einfach zu SEIN. Weil wir nicht so akzeptiert und angenommen wurden, wie wir mit unserer Sensibilität nun einmal sind... weiterlesen 


Weitere Blog-Artikel lesen:

Kategorien:   Hochsensibilität   Liebe & Beziehung   

Seelenpartner & Dualseelen   Seelenpartner & Dualseelen - Teil 2   Seelenpartner & Dualseelen - Teil 3 

Weiblichkeit leben   Hochsensible Männer