Intuitives Seelenweg-Coaching - Iris Fischer
 Finde in die Essenz deiner Seele und L(i)ebe dich selbst

 
                 

Sensible Seele Blog

"Das große Glück der Liebe besteht darin, Ruhe im Herzen unseres Seelenpartners oder unserer Dualseele zu finden"

 



Die wichtigste Beziehung unseres Lebens
- was unsere Seele wirklich will -


Vielen Seelenpartnern und Dualseelen ist in keiner Weise bewusst, dass sie die Hauptfigur und wichtigster Akteur ihres ureigenen Lebens sind. Weil sie genau dies oft aus den Augen verloren – unterdrückt, verdrängt, vergessen – und tief im dunkelsten Kellergewölbe ihrer Seele vergraben haben. Viele von ihnen kennen sich selbst, ihre inneren Ressourcen und ihr inneres Potenzial überhaupt nicht. Oder nutzen es nicht gebührend. Sie besitzen ein viel zu gering ausgeprägtes Selbstwertgefühl und nehmen die eigene Person irrtümlich als negativ wahr. Nicht als den wunderbaren, wertvollen und liebenswerten Menschen, der jeder Einzelne von uns tatsächlich ist. Um von sich selbst und den eigenen Dramen abzulenken, erwählen sie andere Menschen als Hauptfigur und wichtigster Darsteller ihres Daseins. In dem Falle ihren Seelenpartner oder ihre Dualseele. Ihn stellen sie mitsamt der Seelenverbindung auf ein Podest. Sich selbst allerdings degradieren sie ihr Leben lang zur unwichtigen Nebenfigur und stellen ihre essentiellen und elementaren (Ur-) Bedürfnisse und ihre eigene Person weit hinten an. Sind dabei aber alles andere als wirklich glücklich und zufrieden... weiterlesen



Die Schleier der Vergessenheit
- warum wir uns auf unserem Seelenweg wieder daran erinnern dürfen, wer wir wirklich sind -



Immer wieder erfahren wir Schmerzen in unserem Leben. Je älter wir werden, desto mehr schmerzhafte Erfahrungen sammeln wir auf sämtlichen Ebenen unseres Seins an. Meist verdrängen wir unsere Schmerzen nur. Weil es einfach zu weh tut, die wahrhaftige Wahrheit zu fühlen. Sich mit dem tiefen Schmerz auseinanderzusetzen, der da in uns ständig nagt und bohrt. Lieber unterdrücken, ignorieren und verdrängen wir unsere schmerzhaften Erfahrungen und bauen uns dicke Mauern des Selbstschutzes auf. Und schotten uns so immer mehr vor der Wahrheit und unserem wahren, authentischen Sein ab. Jedes Mal, wenn wir wieder verletzt werden, wird unsere Schutzmauer ein Stück dicker und höher. Und wir schotten unser Herz und unsere Seele noch mehr vor möglichen neuen Verletzungen ab. So vergessen wir mit der Zeit immer mehr, wer wir in Wahrheit tief in unserem Herzen und unserer Seele tatsächlich sind. Unser Seelenpartner oder unsere Dualseele kommt zum genau passenden Zeitpunkt in unser Leben geschneit, um uns mit seinem Verhalten uns gegenüber wieder genau daran zu erinnern... weiterlesen


Warum unser Dualseelenweg niemals zu Ende geht


Bedingungslose Liebe ist nicht als Ziel zu sehen. Denn es gibt kein Ziel, wohin dieser Weg führt. Da dieser Weg niemals zu Ende geht. Deshalb ist der Weg immer das Ziel. Und das Ziel ist immer der Weg. Da dieser Weg ein unendlicher Weg voller grenzenloser und unbeschreiblicher Liebe ist. Und wenn zusammengehörende Dualseelen sich dazu entschließen,
diesen Weg bedingungslos zu gehen, in welcher Gestalt auch immer sich dieser Weg für beide zeigt, sind sie somit immer am Ziel. Und dies ist das wundervollste und kostbarste, was es gibt. Viele sehen es als primäres und oberstes Ziel auf ihrem Dualseelenweg an, mit ihrem zutiefst geliebten Menschen in eine gemeinsam gelebte verbindliche Partnerschaft zu kommen. Und sind der felsenfesten Überzeugung, dass das der einzige Grund für diesen Weg ist. Hier existieren irrtümlicherweise sehr oft gravierende Denkfehler... weiterlesen


Die Angst beider Dualseelen


Angst ist eine äußerst kraftvolle und stark bindende Energie. Die, wenn sie die Macht übernimmt, sehr negativ und destruktiv auf beide Dualseelen wirkt. Beide tragen oft viele Jahre lang tiefsitzende Ängste mit sich herum. Mal flüchtet der Kopfmensch, dann wieder der Herzmensch. Ohne dass Letzterem oft überhaupt bewusst ist, dass er es ist, der immer wieder vor dieser Verbindung flieht. Allerdings entwickelt der Kopfmensch dabei eine andere „Rückzugs- und Flucht-Strategie“ als der Herzmensch. Und beide umkreisen einander dabei, ohne sich vollständig einzulassen. Die tiefe Verbindung zwischen beiden Dualseelen ist natürlicherweise so stark, dass wirklich alles an die Oberfläche des Bewusstseins gespült und durch das wechselseitige Verhalten für beide kristallklar sichtbar gemacht wird. Auch jedes noch so versteckte und winzige Fitzelchen Angst… weiterlesen


Dualseelen: Der Weg zu unserem wahren Selbst



Dualseelenbegegnungen sind speziell. Sie sind sehr besonders und etwas außergewöhnliches. Über "normale" Seelenpartnerbeziehungen gehen sie weit hinaus. Mit der Dualseele im Leben ist alles anders.  Größer. Höher. Tiefer. Weiter. Schöner. Bunter. Intensiver. Wundervoll. Einmalig. Außergewöhnlich. Einzigartig. Zauberhaft. Magisch. Dualseelen leben und lieben sich in Freiheit.  In Gelassenheit. In tiefem Vertrauen. Grenzenlos. Sie gehen von Grund auf respektvoll und achtsam miteinander um. Dualseelen stehen für absolut tiefe, intensive, allumfassende, wahrhaftige und bedingungslose Liebe. Dualseelen sind besonders starke Seelen. Diese Seelen sind bereit, miteinander zu wachsen und sich gegenseitig bei der seelischen Weiterentwicklung zu unterstützen. Aus diesem Grund können sich diese Seelenpartner auch nicht suchen. Zusammengehörende Dualseelen finden sich. Und zwar ausschließlich dann, wenn beide Seelen einen gewissen Reifegrad erreicht haben. Und wenn beide Seelen durch ihre vorhergehenden Erfahrungen bereit sind, aufeinander zu treffen. Somit können sie sich gar nicht verfehlen. Die Begegnung wird genau im richtigen und passenden Augenblick passieren. Mit unserer Dualseele im Leben ist alles anders. Denn mit ihr dürfen wir unsere zutiefst verletzte Seele heilen. Da die Dualseelenbeziehung eine wahrhaft heilende Beziehung ist. Dabei ist unsere Dualseele die größte Herausforderung, die das Leben uns stellt. Denn eine echte Dualseelenverbindung ist alles andere als ein romantischer Spaziergang... weiterlesen


Dualseelen: Es geht immer nur um uns

 


Verweigerung kann zwischen wahren Dualseelen immer wieder passieren. Sowohl in der Unverbindlichkeit der Dualseelenbeziehung als auch in der verbindlich gelebten Partnerschaft. Innere Widerstände sind dabei oft sehr schwer zu identifizieren. Da man sich meist nicht bewusst ist, dass man selbst es ist, der Widerstände in sich trägt. Denn wirklich sichtbar sind sie ja im Anderen. Im zutiefst geliebten Gegenüber. In unserem Dual. Der uns als klarster, tiefster Spiegel dient. Im Lichtkegel des eigenen Bewusstseins stehen lediglich Blockaden, die im tiefsten eigenen Selbst die ganze Zeit schlummern. Man spürt zwar, dass man innerlich blockiert ist, sich in irgendeiner Form verweigert und es ist einem sehr wohl bewusst, dass man ständig für oder gegen etwas kämpft, definiert dies aber nicht als - oft massiven - Widerstand. Es ist einem oft sehr lange nicht bewusst, dass man selbst es ist, der es nicht zulassen, geschweige denn konstant aushalten kann, wahre Liebe zu empfangen. Ja, es ist uns lange nicht bewusst, dass es immer um uns selbst geht. Es geht um das, was wir im Spiegel sehen. Es geht nicht um den Spiegel. Sondern um die perfekte Spiegelung. Es geht um den ureigenen - um unseren - Widerstand. Nicht um den (vermeintlichen) von unserem Dual… weiterlesen


Die tiefe Verbindung unserer Seele mit uns selbst

 


Nicht alles auf dem Weg mit unserer Dualseele ist tatsächlich so, wie es auf den ersten Blick scheint. Ist es im Gegenteil auf den zweiten Blick vollkommen anders. Denn die Dualität und Gegensätzlichkeit in uns - die wir durch unsere Dualseele erst wirklich wahrnehmen, erkennen und sehen - mit unserem Verstand zu verstehen und das "EinsSein" mit uns selbst mit der Logik zu erklären, ist etwas komplett anderes, als all dies in unserem Herzen wirklich zu fühlen. Ab einem bestimmten Punkt unserer Entwicklung kommen wir zu der tiefen Erkenntnis unseres Herzens, dass die Liebe an sich uns stärkt und schwächt zugleich. Dass beides sein muss. Ja, dass beides sein darf. Denn die Dualität und Gegensätzlichkeit, in der wir uns mit unserem bedürftigen Ego oft viele Jahre lang befunden haben, löst sich immer mehr auf, je tiefer wir in unserem wahren und authentischen Sein und in der Tiefe unseres Fühlens ankommen. Alles was wir bisher in uns selbst und auch im Außen als dual und gegensätzlich empfunden haben, harmonisiert sich in unserem Herzen und balanciert sich aus. Und wir befinden uns erst jetzt wirklich vollständig in unserer Mitte. Auf sämtlichen Ebenen unseres Seins. Die wir an diesem Punkt nicht mehr verlassen. Ja, dies gar nicht mehr können. Auch die Stärke und Schwäche der wahrhaftigen Liebe verbindet sich miteinander, verschmilzt in eine untrennbare Einheit und die bisherige Disharmonie, Dualität und Gegensätzlichkeit in uns löst sich so auch auf der Ebene immer mehr auf... weiterlesen


Verbindlichkeit zwischen Dualseelen



Bloße Worte haben keinerlei Bedeutung auf dem Weg mit unserer Dualseele. Wir müssen aktiv Taten folgen lassen, damit wirkliche Veränderung geschieht. Und somit tatsächlich Verbindlichkeit entsteht. Wenn wir nur Worte benutzen, danach aber keinerlei Handlung von uns folgt, serviert uns das Universum auf dem Silbertablett intensiv wieder und wieder unser Nichts-Tun. Und unsere Passivität. Es muss aktiv gehandelt werden. Allerdings in die genau passende Richtung. Damit die Wirkung nicht im Nichts verpufft und unnütz Energie verschwendet wird. Bloße Worte und bloßes Wissen reicht jetzt nicht mehr aus. Wir müssen unser Wissen aktiv in die Tat umsetzen. Wir müssen handeln. Wir dürfen nicht mehr passiv denken, sondern müssen aktiv werden, damit echte Verbindlichkeit zwischen beiden Dualseelen entstehen kann. Damit wir unsere wahre emotionale und seelische Freiheit, inneren Frieden und Gelassenheit und echte Selbstbestimmung erlangen. Was per se elementar für unsere Weiterentwicklung und echte seelische und emotionale Innigkeit und Nähe zwischen uns und unserem Dual und auch für unser menschliches Sein ist. Wahre Liebe zeigt sich nicht in Worten. Sondern in Taten. In aktiver Handlung... weiterlesen


Die weiblich-männlich-energetische Verbindung: der aktive & der passive Pol



Immer wieder kommt es zwischen zusammengehörenden Dualseelen zu scheinbar widersprüchlichem Verhalten. Was sich letztlich absolut kontraproduktiv auf die gesamte Dualseelenverbindung auswirkt. Und beide Duale eher voneinander fernhält als dass sie als verbindliches Paar zueinander geführt werden. Rückzüge, Funkstille und Flucht aber auch bewusst herbeigeführte Kontaktabbrüche sind deshalb ständig präsent, solange beide Dualseelen noch nicht geheilt sind. Auch die Kommunikation leidet so immer wieder und steht in deutlichem Kontrast zum Verhalten beider Duale. Ausreden und Missverständnisse sind an der Tagesordnung. Ebenso aneinander vorbeizureden und den anderen abzulehnen und von sich zu weisen. Zusammengehörende Dualseelen sind energetisch untrennbar miteinander verbunden. Auf allen vorhandenen Ebenen. Nicht nur seelisch und emotional. Die weiblich-männlich-energetische Verbindung besteht dabei immer aus dem männlich aktiven und dem weiblich passiven Pol. Yin ist dabei weiblich empfangend und Yang männlich aktiv gebend. Aufgrund der anerlernten Muster sind diese Pole bei beiden fälschlicherweise allerdings vertauscht oder passender formuliert, ist das Yang als der aktiv gebende Pol beim weiblichen Dual zu stark ausgeprägt, während das männliche Dual irrtümlich das Yin als den passiv empfangenden Pol auslebt. Die Wirkung von Aktivität und Passivität stellt sich dabei aber anders dar, als es auf den ersten Blick scheint... weiterlesen


Die Befreiung des urweiblichen Seins

 


Das ur-weibliche Sein ist Sinnlichkeit, Fülle und Hingabe pur. Es ist die permanent sprudelnde Kraftquelle, die jede Frau von Natur aus in sich trägt. Denn das ur-weibliche Sein wirkt schöpferisch. Und zwar immer. Und unermüdlich. Wie eine Berg-Quelle, aus der das Wasser stetig fließt. Und sich aus sich selbst heraus immer wieder erneuert. Die ur-weibliche Energie fließt ständig. Es ist ein Sog, der sich bildet, wenn sie gelassen und passiv in sich ruht. Wie ein kraftvoller Magnet, der automatisch alles das zu sich zieht, was wirklich zu ihm gehört. Eine Frau braucht überhaupt nichts zu tun, um den passenden Mann zu sich zu ziehen. Denn er wird vollkommen automatisch von ihr angezogen. Der Sog dieses energetischen Prinzips zieht das gesamte Leben in all seiner Fülle zu einer solchen gelassen in sich ruhenden Frau. Die gesamte Ausstrahlung einer Frau verändert sich massiv, wenn sie ihre innere Kraftquelle der natürlichen Weiblichkeit nutzt... weiterlesen


Das tiefe Begehren in der wahrhaftigen Liebe



Zwei Menschen, die sich wahrhaftig lieben, begehren sich gegenseitig permanent zutiefst. Und zwar auf jeglichen Ebenen des Seins. So dass sie kaum die Finger voneinander lassen können. Immer wieder zieht es diese beiden zueinander hin und einer ist es immer, der aktiv den Kontakt zum anderen sucht. Die sexuelle Energie, die zwischen beiden fließt, ist ganz immens. Weshalb sie sich erst einmal an diese Energien gewöhnen müssen. Was auch mit ein Grund ist, warum sie immer wieder voreinander flüchten. Weil sie diese intensive Energie nicht aushalten. Nicht bei sich halten können. Das erste Mal im Leben lernen sie es kennen, wie es ist, von einem anderen Menschen wahrhaftig begehrt und gewollt zu werden. Nicht aus dem bedürftigen Ego heraus, sondern aus wahrhaftiger und tiefer Liebe. Als der Mensch, der sie in ihrem innersten Kern tatsächlich sind... weiterlesen


Warum wir uns auf dem Dualseelenweg oft der Selbsttäuschung hingeben



Oft sind die Dinge zwischen Dualseelen nicht so, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Oft nehmen wir die Dinge nicht wahr, wie sie sind. Wir machen uns lediglich etwas vor, um vor uns selbst optimal dazustehen. Wir begnügen uns mit der Fassade, weil es nur schmerzt, die Details dahinter zu sehen. Wir verschließen den Blick vor der Wahrheit, anstatt den Schleier endlich zu lüften und ganz bewusst beiseite zu schieben. Wir versinken in Träumen, anstatt unser Herz weit zu öffnen. Wir baden in Sehnsucht und im Chaos unserer Gefühle, anstatt unseren eigenen Blickwinkel zu ändern. Und erst einmal unser Selbst bewusst zu erkennen...um die wahrhaftige Liebe dann wirklich zu sehen. Viele Herzensmenschen können es verständlicherweise kaum abwarten, dass ihr Dual endlich kommt und sich wirklich verbindlich zu ihnen bekennt. Und sich auf die tiefe Liebe zu ihnen vollkommen einlässt. Leider unterliegen sie oft Selbsttäuschungen, was dieses Thema betrifft... weiterlesen


Warum wir die Sehnsucht lieben...

...und ihre Erfüllung fürchten...



Der Mensch an sich schwelgt gerne in seiner Sehnsucht. In den buntesten Bildern malt er sich aus, wie er sich seine Sehnsucht erfüllt. Vor allem, was die wahrhaftige Liebe betrifft. Es fallen seufzend Sätze, wie: "Ach ja, wenn dies oder das anders wäre, dann würde ich dies oder gar jenes dafür tun." Dabei bleibt es dann meist aber auch. Von echter Erfüllung weit und breit keine Spur. Nur gedanklich im Kopf wird sich die Sehnsucht erfüllt. Die Stimme des Herzens wird nicht erhört. Da das Herz sehr oft der wahren Liebe verschlossen ist. Wir denken zwar, dass wir wahrhaftig lieben, fühlen diese Liebe allerdings nicht in unserem Herzen. Stattdessen findet die Erfüllung der Liebe ständig in unserem Kopf statt. In unseren Gedanken. In unseren Träumen. In den schillernden Bildern unserer blühenden Phantasie. Allerdings nicht in der Realität. In unserem Herzen bildet sich dann die Sehnsucht. Wir sehnen uns nach Erfüllung, bleiben weiterhin aber im Kopf. Wir tun selbst nichts aktiv für diese Erfüllung, noch ist uns bewusst, was die Sehnsucht in uns tatsächlich heißt. Was diese Sehnsucht uns sagt. Denn die Sehnsucht in uns ist immer ein Zeichen. Es sind Botschaften unserer Seele. Unseres Herzens. Ein Zeichen des Mangelempfindens in uns. Von unserem Herzen und unserer Seele wird uns so immer wieder kommuniziert, dass uns etwas Elementares fehlt. Nur ist es oft so, dass wir die Zeichen unseres Herzens und unserer Seele falsch interpretieren. Sie nicht erkennen. Uns ist nur bewusst, dass wir die Sehnsucht fühlen... weiterlesen


Die Angst, geliebt zu werden



Die Angst geliebt zu werden. Dieser Satz hört sich erst einmal sehr seltsam an. Trifft aber auf viel mehr Menschen zu als man allgemein glauben würde. Denn die Angst davor, die wahre Liebe tatsächlich zu finden und von diesem anderen Menschen wahrhaftig zutiefst bedingungslos geliebt zu werden, erkennt man meist über eine sehr lange Zeit seines Lebens gar nicht. Obwohl viele Menschen zwar auf der Suche nach der wahren Liebe sind, es dann aber nicht zulassen, annehmen und glauben können, wenn sie ihr wirklich begegnen. Denn die wahre Liebe erschüttert einen bis in die Grundfeste der eigenen Seele. Tief bis in den innersten Kern. Sie bringt alles ins Wanken, an das man bisher zutiefst geglaubt hat. Und wovon man bisher felsenfest überzeugt war, dass genau das das "richtige" für einen ist. Nun wird man eines Besseren belehrt. Und die wahre Liebe hält Einzug ins eigene Herz. Sie nistet sich klammheimlich ein, schleicht sich gar unbemerkt durchs Schlupfloch in der Hintertür und umgeht somit das scharf bewachte "Sicherheitssystem" des eigenen Verstandes an der Vordertür. Denn das einzige, was Seelenpartner und Dualseelen davon abhält, sich verbindlich aufeinander einzulassen, ist tiefsitzender Widerstand aus Angst. Und ein genau deshalb verschlossenes Herz... weiterlesen


Woran wir wahre Liebe erkennen



Viele Menschen suchen ihr Leben lang die wahre Liebe. Weil sie spüren, dass ihnen etwas Elementares fehlt. Doch die wahre Liebe können wir nicht suchen. Die wahre Liebe findet uns. Nämlich genau dann, wenn unser Herz wirklich bereit dafür ist. Sie überfällt uns in einem vollkommen unerwarteten Moment. Wenn wir am wenigsten damit rechnen. Wenn wir sie gar nicht eingeplant haben in unser Leben. Wenn wir nicht danach suchen. Sondern es einfach geschehen lassen, dass die wahre Liebe uns finden darf. Ja, dass sie uns überhaupt finden kann. Da es allerdings so viele Formen und unterschiedliche Ebenen der Liebe gibt, sind viele Menschen unsicher, welche Liebe sich gerade an ihrer Seite oder in ihrem Leben befindet. Viele fragen sich, wie man wahre Liebe wirklich erkennt. Und ob es die wahre Liebe tatsächlich nur ein einziges Mal gibt. Einige fragen sich sogar ernsthaft, ob es die wahre Liebe überhaupt gibt. Sie zweifeln. Viele sind auch der Meinung, Seelenliebe ist gleich wahre Liebe. Derweil es auch da elementare Unterschiede gibt. Für die wirklich wahre Liebe gibt es untrügliche Zeichen. Die man kristallklar erkennt und von jeder anderen Form der Liebe eindeutig unterscheiden kann… weiterlesen


Wie die Liebesenergie uns für immer verändert



Wenn wir sensiblen Menschen wirklich lieben, dann sehr tief und intensiv. Liebe ist für uns essentiell. Wir brauchen die Liebe wie die Luft zum atmen. Denn die Liebe lässt uns im wahrsten Sinne des Wortes Berge versetzen. Die wahre Liebe motiviert und inspiriert uns. Sie spendet uns Kraft – unbändige Lebenskraft. Wenn wir wirklich und wahrhaftig lieben, dann bleibt kein Stein unseres sensiblen Gefühlslebens mehr auf dem anderen. Sensible Menschen „ertrinken“ fast in ihren intensiven Liebes-Gefühlen. Wahre Liebe gibt uns Halt und emotionale Sicherheit. Und gemeint ist jetzt nicht die emotional „bedürftige“ Liebe. Sondern die pure, bedingungslose und reine Seins-Liebe. Diese Liebe bringt uns in unser Herz. Und in unsere Seele. Da sie uns energetisch höher schwingen lässt. Und unser sensibles Bewusstsein erweitert. Auch unsere Wahrnehmung wird dadurch verfeinert. Und unser Herz wird in dieser Liebe still... weiterlesen


Der Abschied von alten Beziehungskonzepten



Wir alle sind von Kindheit an so konditioniert, dass wir bestimmte Vorstellungen entwickelt haben, wie Liebe und Beziehungen auszusehen haben. Wir haben innere Bilder in uns gespeichert, wie das perfekte Leben in einer festen Bindung zu funktionieren hat. Immer und immer wieder werden wir damit konfrontiert, dass wir nur „vollständige“ Menschen seien, wenn wir in einer festen Partnerschaft leben. Dass es „sich so gehört“, dass man in einer Beziehung zusammenlebt. Von klein auf wurde uns impliziert, dass Familien zusammenzuhalten haben. Und wenn es noch so viele Konflikte untereinander gibt. Die sowieso meist unter den Teppich gekehrt und somit verdrängt, aber niemals wirklich gelöst werden. Von klein auf wurde uns immer wieder aufs neue suggeriert, dass wir Freunde haben müssten, die für uns da sind. Und die ebenfalls unser Leben irgendwie teilen. Es wurde uns eingeimpft, dass Menschen nur in „Gemeinschaften“ glücklich sein könnten. Was man ja auch beruflich tagtäglich serviert bekommt. Permanent wird der Teamgeist beschworen. Dass wir uns miteinander vernetzen sollen. Vollkommen egal, ob wir das wirklich wollen. Und ob es tatsächlichen Nutzen für alle Beteiligten bringt. Denn oft ist das alles nur Zeitverschwendung. Weil sowieso wenig bis gar nichts dabei herauskommt. Da oft viele Worte um den heißen Brei verschwendet werden. Niemand darf mehr alleine entscheiden. Und trotzdem sollen wir eigenverantwortlich handeln. Was sich per se widerspricht... weiterlesen



Alle Blog-Artikel lesen 

 

Kategorien:   

Seelenwege

Herzöffnung

Seelenpartner